AB Krankmeldung: 09951 603463 33

Unterricht nach den Osterferien: Die Planungen und Vorgaben

Sehr geehrte Eltern,

hiermit darf ich Sie im Auftrag des KM über die Regelungen des Unterrichtsbetriebes an allen bayerischen Schulen nach den Osterferien informieren. Das originale Schreiben von Prof. Piazolo lege ich "unten" als Download für Sie ab. Ferner einen Brief über Lernvideos.

Die wichtigsten Inhalte:

Die Gesundheit Ihrer Kinder hat für uns dabei oberste Priorität.

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz bis 100 in der jeweiligen Region gilt demnach weiter wie bisher:
- Es findet grundsätzlich Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand statt.
- An den Grundschulen bzw. in der Grundschulstufe der Förderzentren findet bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von unter 50 voller Präsenzunterricht (d. h. auch ohne Mindestabstand) statt.

+ Es finden in der Schule zweimal pro Woche Selbsttests für Schülerinnen und Schüler statt. Ich empfehle die Teilnahme an den Tests nachdrücklich, damit wir den Infektionsschutz noch weiter verbessern können.

 

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100 gelten ab dem 12. April folgende Regeln:
Solange die Kreisverwaltungsbehörde nichts anderes anordnet, findet Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand in unseren Abschlussklassen statt.


+ In diesen Klassen dürfen ab 12. April nur noch Schülerinnen und Schüler am Präsenzunterricht teilnehmen, die
o in der Schule unter Aufsicht einen Selbsttest mit negativem Ergebnis gemacht haben
oder
o einen aktuellen, negativen Covid-19-Test haben (PCR- oder POC-Antigenschnelltest, der durch medizinisch geschultes Personal durchgeführt wird; nicht älter als 48 Stunden). Solche Tests können z. B. in den lokalen Testzentren, bei Ärzten oder bei anderen geeigneten Stellen durchgeführt werden.

+ Ein zuhause durchgeführter Selbsttest reicht hier nicht aus.

Weitere Informationen zu den verschiedenen Tests finden Sie unter www.km.bayern.de/coronavirus-faq im Menüpunkt „Selbsttests“.


- In allen anderen Jahrgangsstufen findet Distanzunterricht statt.

Liebe Eltern, Sie können sicher sein, dass wir an der Mittelschule Landau, genauso wie alle anderen Schulen in Bayern, weiterhin ALLES ERDENKLICH MÖGLICHE daran setzen werden, diese schwierige Zeit mit diesen besonderen Herausforderungen so zu gestalten, dass wir ihr Kind so gut als irgendmöglich unterstützen, begleiten und natürlich auch unterrichten können. Es ist eine sehr herausfordernde Zeit für alle Beteiligten - auch für uns als Schule!

Wir haben übrigens bezüglich der Umsetzung der o.g. Maßnahmen keinen Handlungsspielraum.

 

Textquelle: Schreiben an die Eltern des KM vom 25.03.2021; OWA

Bildquelle:  https://www.google.com/search?q=piazolo+pressekonferenz&sxsrf=ALeKk01R1ffOhD_PFaVit4quprwgjBZuLw:1616738261752&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwiQ36Suo83vAhUV76QKHWnPD8sQ_AUoBHoECAUQBg&biw=1920&bih=938#imgrc=cIpVBJ9z1YxucM

Zurück